Projekttag zu erneuerbaren Energien und 3D Druck in der Grundschule-warum nicht?

Unsere Schüler der 4. Klasse hatten an diesem Projekttag die Möglichkeit, drei-dimensionale Objekte am Computer zu entwerfen.

Dabei wurden entweder vorgegebene Modelle abgewandelt oder eigene konstruiert, vorgegebene Kriterien umgesetzt oder eigene kreative Lösungen gesucht – und gefunden.

Die Schüler erlebten, wie mit dem 3D-Drucker ein Entwurf zeitnah, mit relativ geringem Aufwand vor ihren staunenden Augen Gestalt annimmt, was bei ihnen eine unglaubliche Motivation und Erfahrung erzeugte.

Veranstalter: „Solar-Dorf Kettmannshausen e. V.“

www.solardorf.de

IMG_0001

Edgar berichtet:

Am 27.11.2017 hatten wir einen Projekttag: 3D Druck. Zu Beginn wurden wir in 2 Gruppen aufgeteilt. Nach 3 Unterrichtseinheiten wurden die Gruppen gewechselt, so dass jeder einmal alle Stationen durchlaufen und ausprobieren konnte. Das Projekt fand im Englisch-und Kunstraum statt. Als wir in die Räume kamen, war schon alles vorbereitet und wir wurden von den Gästen aus Kettmannshausen begrüßt.

Es standen 2 3D-Drucker, 12 Laptops, 1 Beamer, und 1 Solarmodell im Raum.

IMG_0006

Die 1. Gruppe durfte ein SolarBike aufbauen und erweitern. Danach führten wir ein Experiment mit einem Solarmodell durch.

IMG_0002

Die 2. Gruppe durfte an den Computern Häuser erstellen und die Räder für die 3D Autos konstruieren. Zum Schluss bekam noch jedes Kind ein 3D Auto geschenkt.

Der Tag hat mir sehr gut gefallen, ich habe viel Neues lernen können.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben