Unser Schulleben

 

4bffc35818a453ecf75417fdfe7fb013

 

Wir, die Freie Integrative Ganztagsgrundschule Kleeblatt, sind eine staatlich anerkannte Grundschule und selbstverständlich an den Thüringer Lehrplan gebunden. Alle pädagogischen Inhalte werden fachgerecht vermittelt, nur wie das geschieht, dies ist bei uns anders!

 

 

 

 

Pädagogische Grundlagen

Bei unserer täglichen pädagogischen Arbeit orientieren wir uns an den Grundsätzen und Leitgedanken der Montessori-Pädagogik, welche ganzheitlich ausgerichtet ist. Diese Pädagogik versucht in gleicher Weise sowohl die geistigen als auch die gestaltend kreativen und emotionalen Fähigkeiten eines Kindes zu fördern und dabei ebenso dessen individuellen Begabungen zu entsprechen. Die religiöse Erziehung ist in diesem ganzheitlichen pädagogischen Ansatz mit eingeschlossen. Die von Maria Montessori erarbeiteten Methoden und Materialien sind so konzipiert, dass sie ein eigenständiges und aktives Lernen ermöglichen. Aufgrund ihrer Universalität können sie in allen Kulturen und Sprachen angewendet werden und sind seit Jahrzehnten weltweit erprobt und weiterentwickelt worden.

Für Maria Montessori bedeutete die „Erziehung zum Frieden“ einen wesentlichen Bestandteil der menschlichen Entwicklung. Der Respekt gegenüber allen Lebewesen und der Natur ermöglicht Kindern überall auf der Welt, zu einem friedlichen und sozialen Miteinander zu gelangen, was für jede Gesellschaft eine Kernaufgabe ist. Deshalb haben das Erlernen guter Umgangsformen und das Entwickeln sozialer Kompetenzen einen ebenso hohen Stellenwert in unserem Schulalltag wie das In – die – Natur – gehen, schauen, staunen und erleben.

Ganztagsunterricht

In unserer Schule gibt es für die Schülerinnen und Schüler erweiterte Lerngelegenheiten, wie die Beschäftigung im Schulgarten, Ausflüge zum jeweiligem Unterrichtsstoff, Projekte, ect. Lernstoff wird nicht nur in Fachunterrichtsstunden vermittelt. Diese Lerngelegenheiten bieten Sich während des ganzen Tages, aber durch verschiedene  Formen des Lernens. Vor allem aber sollen die Kinder Gelegenheit haben, mehr Zeit zum Lernen in der Schule zu bekommen und neue Erfahrungen zu sammeln.

Durch dieses pädagogische Konzept und die erweiterte Lernzeit kann ganztägige Schule auf den individuellen Lernrhythmus eines jeden Kindes eingehen, Schlüsselqualifikationen wie Teamfähigkeit von jungen Menschen besser vermitteln und auch auf den altersentsprechenden Bewegungsdrang von Kindern Rücksicht nehmen.

 

Wir über uns

Die staatlich anerkannte Montessorischule in freier Trägerschaft wurde im Jahr 2003 durch eine Elterninitiative in Heiligenstadt gegründet. Mittlerweile besuchen 89 Kinder unsere Schule und lernen hier mit viel Freude und Interesse.

IMG_9782

Unsere Schülerinnen und Schüler

• erhalten Raum für eigene Initiativen, so dass dem natürlichen Drang zu entdecken und zu lernen freier Raum gegeben wird.
• arbeiten selbstständig, eigenverantwortlich und team-orientiert.
• lernen mit allen Sinnen, denn so prägt sich das Erlernte am besten ein.
• lernen individuell entsprechend ihrem Entwicklungsstand.
• lernen, einfühlsam und rücksichtsvoll miteinander und mit den Dingen in ihrer Umgebung umzugehen.
• nutzen eine Vielzahl von Lernmaterial, welches sie durch Erfolgskontrolle bestätigt und anspornt.

 

Unsere Pädagogen

• haben sich bewusst für die Montessoripädagogik entschieden.
• sind offen für neue Wege des Lernens.
• verfügen über Erfahrung mit freien Arbeitsformen.
• begleiten die Kinder auf dem Weg des Lernens und unterstützen sie dabei.
• würdigen angemessen die Leistungen der Kinder und geben Mut bei Misserfolgen.
• realisieren die Umsetzung unseres Konzeptes im Alltag durch intensive Zusammenarbeit und stetigen Austausch.

 

Unsere Eltern

• haben unsere Montessori-Schule bewusst ausgewählt.
• sind offen für neue Wege des Lernens.
• begrüßen das Konzept der Ganztagsbetreuung.
• stehen uns zur Seite und begleiten die Schule durch ihre Mitarbeit.
• haben dadurch die Chance, das Schulleben aktiv mitzugestalten.

 

Unser Team

IMG_7563Montessorischule Kleeblatt in Beuren ist ab 1. Juli 2013 „Staatlich anerkannte "Ersatzschule"

Der Vorstand der „Elterninitiative Ganztagsgrundschule „Kleeblatt“ g. e.V.“ informiert:
Ein weiterer Meilenstein ist geschafft und der Montessorischule „Kleeblatt“ in Beuren wurde vom zuständigen Ministerium mit offizieller Urkunde der Titel „Staatlich anerkannte Ersatzschule“ verliehen. Damit wird nun auch von höchster Ebene bestätigt, dass „…die Schule mit Einrichtungen und Lehrzielen sowie wissenschaftlicher oder künstlerischer Ausbildung ihrer Lehrer nicht hinter den staatlichen Schulen zurück steht und eine Sonderung der Schüler nach den Besitzverhältnissen der Eltern nicht gefördert wird.“ (nach dem Thür. Gesetz über Schulen in freier Trägerschaft) Zusätzlich können – bei freien Kapazitäten - nun auch angehende Grundschullehrer im Referendariat an der Schule ausgebildet werden.

Die Verleihung des Prädikates versteht die Gemeinschaft des Trägervereins mit dem engagierten pädagogischen Team und den Eltern als Bestätigung für die Richtigkeit des Schulkonzeptes und gleichzeitig als Ansporn zur Fortsetzung des eingeschlagenen Weges.
Der Platz der Montessori – Ganztagsgrundschule “Kleeblatt“ in Beuren im bunten Reigen der Grundschullandschaft im Landkreis Eichsfeld wird dadurch noch mehr gefestigt.

 

 

Agenda21schule_RGB_300

Montessorischule "Kleeblatt" ist Umweltschule in Europa

Viele der Kriterien, die zum Erlangen des begehrten Titels gefordert sind, werden an der Schule „Kleeblatt“ in Beuren schon seit vielen Jahren  gemeinsam mit den Kindern selbstverständlich erfüllt.

Dazu gehören die konsequente Mülltrennung, der sparsame Umgang mit Strom, Heizwärme und Wasser sowie das Thematisieren einer gesunden Ernährung. Praktisch wird Letzteres im zweimal wöchentlich stattfindenden Obstfrühstück umgesetzt, das von den Kindern aus mitgebrachtem frischen Obst und Gemüse selbst zubereitet wird. Gleichfalls wird dazu auch Geerntetes aus dem eigenen kleinen Schulgarten genutzt und in der Schulküche verarbeitet.

Einen hohen Stellenwert hat an der Kleeblattschule das Lernen an anderen Orten, insbesondere in der Natur. Viele sich bietende Möglichkeiten werden wahrgenommen. Ein fester Bestandteil ist dabei die wöchentlich stattfindende Naturerlebniszeit der Viertklässler. Dabei lernen die Kinder die Tier- und Pflanzenwelt direkt in der Natur rund um Beuren kennen. Dieses Lernen in der Natur verspricht Bewegung, Spannung und Freude.

Die Montessorischule „Kleeblatt“ in Beuren wurde für ihre Aktivitäten in der Umweltbildung ausgezeichnet und darf sich nun „Umweltschule in Europa – Internationale Agenda 21 Schule" nennen.